M1: SG verweilt in Lauerstellung

Mit einem klaren Sieg beenden die Lichtensteiner den Negativtrend und bleiben in Lauerstellung.
 
Beim vorletzten Heimspiel der Saison musste man im SG-Lager auf Deniz Sarpkaya und Johannes Schmid verletzungsbedingt verzichten. Daher rückten erneut Julian Hagmaier und erstmals Bene Fuhr von der Zweiten auf. Beide erledigten ihre Aufgabe tadellos. 
 
Die ersatzgeschwächt angereisten Gäste taten sich von Beginn an schwer gegen die Rot-Blaue Defensive. Nach 15 Spielminuten führten die Hausener bereits mit 10:3 und sollten auch mit einer 17:9 Führung in die Pause gehen. 
 
Im Zweiten Spielabschnitt brauchte man einige Minuten um wieder ins Spiel zu finden, doch anschließend dominierte die Loschbuben die Partie auf beiden Seiten. Beim 30:16 war die Begegnung längst entschieden. Letztlich trennte man sich mit einem 35:22.
 
Da Böblingen/Sindelfingen und Ostfildern ihre Begegnungen ebenfalls siegreich gestalteten bleibt die Tabellensituation unverändert. Die SG lauert und hofft auf ein „Finale dahoim“ am letzten Spieltag gegen die BöSi’s. Um dies zu erreichen muss man in jedem Fall kommende Woche die HSG Rietheim/Weilheim besiegen.
 
Es spielten: M. Kilgus, P. Bader – M. Bordt (3), P. Werz (7), T. Haase  (4/1), C. Wille, M. Bauknecht (3), A. Symanzki (5), D. Tröster (3), J. Hagmaier (5), M. Wild (1), F. Grauer (1), P. Althaus (2), Benedikt Fuhr (1)