M1: SGOU verliert gegen die HSG Ostfildern

SG verliert Spitzenspiel in Ostfildern Von Anfang an sahen die zahlreich mitgereisten SG-Anhänger den erwarteten Kampf um die Aufstiegsplätze. Bis zum 8:8 in der 18. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzen. Jedoch erlaubte man sich dann zwei schwache Minuten, welche die Hausherren durch 3 schnelle Tore bestraften. Diesem Rückstand liefen „Losch´s Buben“ bis zur Pause hinterher. Somit wurden bei einem Stand von 14:12 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte erlebten die Hausener Fans ein Wechselbad der Gefühle. Zuerst kam die SG besser aus der Kabine und hielt das Spiel bis zum 17:16 weiter offen. Nach diesem Hoch folgte leider ein 10 minütiges Tief. 

Im Angriff wurden zu viele technische Fehler gemacht und in der Abwehr agierte man zu unkonzentriert. Die sich dadurch bietenden Gelegenheiten ließen sich die Hausherren nicht nehmen und zogen über die Stationen 20:16, 22:18, 23:19 und 25:20 bis zur 52. Minute weg. Diesen Rückstand konnte man nicht mehr aufholen und Ostfildern sicherte sich verdient die zwei Punkte.

Ein Dank gilt auch den zahlreich mitgereisten Fans, welche die Hausener lautstark angefeuert haben. Daran hatte es auf jeden Fall nicht gelegen. Durch die gleichzeitige Niederlage der HSG Bö/Si hat sich der Dreikampf an der Tabellenspitze noch weiter verschärft. Die Männer von Trainer Benjamin Losch haben jedoch nach wie vor „alles in der eigenen Hand“. Nächste Woche kommt es dann zum Duell mit der Spvgg Mössingen. Damit diese Punkte unterm Schloss bleiben benötigt die SG wieder zahlreiche Unterstützung von den Rängen.

Für Ober-/ Unterhausen im Einsatz waren: Marc-Andre Kilgus, Patrick Bader – Marcel Bordt(4), Pascal Werz(6/5), Christopher Wille, Deniz Sarpkaya, Felix Grauer(3), Alexander Symanzik, Daniel Tröster, Moritz Wild, Marc Bauknecht(2), Philipp Althaus(2), Johannes Schmid(4)