HSG Albstadt holt die Big Points unterm Schloss

Der Dritte empfängt den Tabellenführer, so waren die Voraussetzungen im Vorfeld des Spitzenspiels der Landesliga-Staffel 2. Die Anhänger in der gut gefüllten Ernst-Braun Halle sahen im ersten Spielabschnitt ein engagiertes SG-Team in einer spannenden Partie. Auf maximal zwei Treffer konnten sich beide Mannschaften bis zur Pause absetzen und beim Stand von 12:13 wechselte man die Seiten.

Beim 15:16 war das Spitzenspiel noch völlig ausgeglichen, ehe der Gästekeeper Julian Mayer der Partie seinen Stempel aufdrückte. Trotz guter Wurfchancen scheiterten die Rot-Blauen nun mehrfach am Albstädter-Torhüter und musste die HSG langsam davonziehen lassen. Beim 18:22 versuchte Trainer Dangel mit einer Auszeit seine Jungs nochmals wach zu rütteln. Doch erneut vergab man aussichtsreiche Chancen. Als die HSG auf 19:26 enteilte, war die Parte bereits entschieden. 

Letztlich trennt man sich mit 22:27 und die SG hat nun bereits vier Zähler Rückstand auf den Ligaprimus. Zwar kämpften die Lichtensteiner und zeigten eine deutlich bessere Leistung als in der Vorwoche gegen Esslingen, doch die HSG bestrafte jeden Fehler gnadenlos und darf sich daher über einen verdienten Auswärtssieg freuen.

Für die Hausener-Jungs bleibt keine Zeit zum Trübsal blasen, kommenden Samstag steht erneut ein Heimspiel auf dem Plan. Die Lochenfüchse des TV Weilstetten sind dann zu Gast unterm Schloss.

 

Es spielten: J. Maier, M. Fischer – M. Bordt (1), P. Werz (2/2), A. Symanzik (2), Fl. Grauer (9/2), D. Sarpkaya (2), S. Hejny (1), D. Tröster (1), M. Bauknecht, Fe. Grauer, P. Althaus, J. Schmid (4)